Conyne

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Conyne (?) 1900 in Paris
SilasFConyne1.jpg
SilasFConyne2.jpg

Silas J. Conyne entwickelte um 1900 verschiedene Drachen. Sein bekanntester Drachen war der Aeroplane No. 3, den er 1902 patentierte. Heute wird dieser Drachen allgemein Conyne genannt.

Aufbau

Der Conyne Aeroplane No. 3 ist ein Kastendrachen mit dreieckigen Zellen und seitlichen, dreieckigen Flügeln mit geringer Streckung. Das Gestänge besteht aus drei Längsstäben, die gegeneinander nicht abgestrebt sind und im Flug die vordere und hintere Zelle des Drachen aufspannen. Ein Querstab spannt zusätzlich die seitlichen Flügel auf. Durch die Spannung des Querstabs und des Zugs des Drachen im Flug werden die Zellen aufgespannt. Am Boden sind die Segelflächen der unteren Zellenschenkel schlaff. Als Waage kann sowohl eine Einpunkt- als auch Zweipunktwaage zur Anwendung kommen.

Flugverhalten

Conyne Drachen haben allgemein einen recht stabilen Flug und kommen ohne stabilisierenden Schwanz aus. Der Windbereich ist üblicherweise recht groß und kann, je nach Gestängegewicht, von leichtem bis frischen Wind reichen.

Bilder

Bauplan

Siehe auch

United States Patent No. 698,634