Aero Photo

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aerophoto1.jpg
Aerophoto2.jpg


Hier bitte zunächst eine kurze und prägnante Beschreibung des Drachen.

Geschichte

Am Anfang von 1902 wurde von Joseph Lecornu eines der bekanntesten Drachenbücher Weltweit geschrieben (Les Cerfs-Volants). Darauf hin baute ein Colonel Saconney ein Drachensystem was für das man lifting verwendet wurde. Durch dieses System wurde der Herr Saconney sehr reich und berühmt. Im Hintergrund verfolgte ein Herr Gomes diesen Rummel und dachte, dass man viel Geld bekommen würde, wenn man auch ein Liftingsystem für die Armee baut. So entwickelte Gomes ein System mit 12 Drachen die es schaffen sollten einen Menschen zu tragen. Nebenbei gab es eine kleinere Version vom Menliftingdrachen (Aero Photo), der für die Armee Luftbilder machen sollte. Leider kam Gomes zu spät mit diesen Ideen, denn die Armee hatte sich endgültig für Saconney entschieden. Auch war Gomes mit der Japanischen Armee in Verhandlungen …. Ob es zu Verkäufen von Drachen gekommen ist kann ich nicht sagen! Neben der Armeedrachengeschichte besaß Gomes 3 Geschäfte: Das erste Geschäft (wo sich auch die Zentrale befand) war im Boulevard Haussmann in Paris. Die Zentrale im Boulevard Haussmann 63, war früher wie heute einer der wichtigsten und edelsten Einkaufsstrassen von Paris. Zwei der größten Einkaufshäuser sowie die Pariser Oper befinden sich in dieser Strasse. Das zweite war in der Rue Tronchet (wo es Motoren, Felgen und Reparaturen für Automobile gab), Repariert wurden Flugzeuge im eigenen Hangar auf dem Flugplatz Juvisy (heute ist der Name des Flugplatzes Orly). Die Drachenmanufactur befand sich in der Rue Poncelett direkt neben der Champs Elysées am Platz Charles dú Caule.


Gomes ist auf die Idee gekommen, seine Produkte für Kinder und Erwachsene Kinder durch intensiver Werbung bekannt zu machen und so zu verkaufen. Überall in Frankreich wurde von 1908 - 1913 Werbung in Zeitungen betrieben. Auch gab es einen Katalog, mit 14 Seiten, wo verschiedene Drachentypen plus Zubehör (Schnur KAP Anemonmetré usw.) gab. Das Highlight aus dem Katalog für mich ist: das komplette Militär liftig System für damals 6000 Franc!! Bestehend aus 10 Drachen, Winde Schnüre und Zubehör. Der größte Drachen der Militärversion betrug 10 Qm2. Höhe 3,90 Meter und 2,89 Meter Breite. Ab 8-10 Meter Wind pro Sek. liftete der Drachen 30 Kg. Der bekannteste Drachen, von Gomes, war und ist noch heute der Aero Photo. dieser Drachen wurde in 3 größen gebaut. Typ 1 mit 2,06 qm, Type 2 mit 4,12 qm und Type 3 mit 5 qm. wir haben den Type 2 gebaut der laut Katalog bei einer Windgeschwindigkeit von 8 - 10 Meter pro sek. 10 kg heben soll und daher der optimale Lifer für die KAP ist. Zu Testzwecken verschenkte Gomes einige Systeme, zum Beispiel an einem Herr Payer, der in Tirol Exepeditionen durchführte und seine Luftaufnahmen mit Aero Photos machte. Im Katalog gab es drei Sätze, die man kaufen konnte vom Aero Photo.

Eine andere Anwendung mit KAP erfolgte in der Normandie: Damals fuhren Angestellte von Gomes zu den Strandbädern in Normandie wo die Pariser Urlaub machten und ließen dort den Type2 Drachen steigen. Von dem Drachen aus, wurden dann Luftbilder geschossen, um diese wiederum an die Tourismuszentralen zu verkaufen, die wiederum Werbung mit Luftbildern machten. Diese Drachen wurden in Lizens von Jóse Vines gebaut. Nach dem Tot von Gomes, wurden die Drachen + Lizens in einem kleinen Ort (Prefailles) in der Betagne an einem Herrn Deffain weiter verkauft. Gomes starb im alter von nur 37 Jahren an einem Virus am 4-ten September 1913 und gebaut hat er keinen Drachen!!!

Aufbau

In diesem Abschnitt bitte den grundsätzlichen Aufbau des Drachen beschreiben. Bitte keine Bauanleitung oder Baubeschreibung. Hier soll vielmehr dem Leser ein Überblick über die charakteristischen Konstruktionsmerkmale des Drachen gegeben werden. (Was ist typisch für den Drachen, woran kann z.B. ein Laie den Drachen erkennen.)

Flugverhalten

In diesem Abschnitt soll dem Leser eine möglichst gute Übersicht über die charakteristischen Flugeigenschaften des Drachen vermittelt werden.

Bilder

Falls vorhanden, können hier Ausführungsbeispiele als Bildergalerie gezeigt werden.

Technische Daten

Nur wenn hier kein Drachentyp sondern eine konkrete Ausführung eines Drachen beschrieben wird, können mit dieser Tabelle einige technische Daten aufgelistet werden.

Spannweite ??? cm
Standhöhe ??? cm
Gewicht ??? g
Segelmaterial Baumwolle
Gestänge Holz
Windbereich ??? BFT
Leinenstärke ??? daN

Bauplan

Hier bitte keine Bauanleitung oder Baubeschreibung, sondern nur Links darauf. Für Baupläne bitte einen eigenen Artikel mit dem Namen "<Drachenname> (Bauplan)" verfassen und dann hier verlinken!

Siehe auch

Falls hilfreich, kann hier auf andere Seiten innerhalb von DraWi verlinkt werden.

Web Links

  • Alle Links die zu dem Drachen interessant sind. Zum Beispiel der Thread in Drachenforum.