Waage Knoten

Aus DraWi
(Weitergeleitet von Überhandknoten)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel muss übersetzt werden. Hilf mit!

Wenn er fertig übersetzt ist, entferne bitte diesen Text.

Überhandknoten

Overhand Loop.png

Die Verbindung einer Waage am Mittelkreuz wird am Besten durch eine Schlaufe gelöst. Dazu wird die benötigte Schenkellänge doppelt gelegt und am durchgehenden Ende ein einfacher Überhand Knoten angebracht. Es entsteht eine Schlaufe, die am Kielstab unterhalb des Mittelkreuzes angebracht wird. Wenn dieser Knoten gefertigt wird ist es sinnvoll ihn um einen Stab im Durchmesser des Kielstabes zu schlaufen um sicherzustellen, das die Schlaufe später stramm am Stab sitzt.

Die beiden Enden der Schlaufe werden die inneren Schenkel der Waage an beiden Seiten des Drachen. Das Design der Aktiv-Waage ist so gestaltet, das ein durchgehendes Schnurstück vom unteren Anbindungspunkt an der Leitkante der einen Seite über den Kielstab am Mittelkreuz zum Anbindungspunkt der anderen Seite läuft.


Schotstek

Sheet Bend.png

Der Schotstek wird benutzt um um verschiedene Schenkel der Aktiv-Waage untereinander zu verbinden. Der Knoten hält auch unter extremen Bedingungen, ist aber einfach zu lösen und gut zu justieren.

Mit dem Schotstek wird an der Aktiv-Waage eine Verbindung zwischen einem freien Schnurende mit Schmelzperle an eine markierte Position (die vorher auf dem Waagebrett gesetzt wurde) eines durchgehenden Schenkels hergestellt. Dazu wird der durchgehende Schenkel an der Markierung gefaltet, so dass eine Schlaufe entsteht. Das lose Ende des anderen Schenkels wird nun durch die Schlaufe geführt und dann unten herum um die Schlaufe. Nun den Schenkel hochziehen und unter sich selbst nochmals durchschlaufen. Das freie Ende sollte nun unter dem Stück, das von unten durch die Schlaufe kommt durchlaufen aber über der Schlaufe selbst enden.

Um den Knoten festzuziehen wird mit der einen Hand am langen Ende des freien Schenkels gezogen und der Knoten selbst mit der anderen Hand in der markierten Position festgehalten. Die Schmelzperle wird in den Knoten geschoben, so dass sie an beiden Schnurstücken anliegt, dann wird der Knoten zugezogen. Die Schmelzperle verhindert ein Herausrutschen des Schnurendes aus dem Knoten.


Triple Wrap Slip Knot

Triple Wrap Slip Knot.png


This knot can be used to attach a loose end to a continuous length of line in such a way that the knot will hold fast in normal use but can be moved up or down the line for adjustment when a little pressure is applied. It is typically used to connect activator legs to main bridle legs. If you're using raw Spectra/Dyneema or some other unsheathed line for your activator (loose end) then it should have a single overhand stopper knots tied in the end. Regular sheathed bridle line should be flanged.

The loose end line should be passed 3 times around the bridle line and then finished in the same way as a regular slip knot. When pulled tight, the knot should remain in position on the bridle line. It can be moved for adjustment by holding the knot and sliding it with a little force up or down the bridle line. Check that the knot is tight after adjusting to avoid further slippage.


Prussik (doppelter Buchtknoten)

Prussik.png

Die Tracer (Schlaufen) werden an der Waage mit einer doppelten Bucht angebracht. Es hat den Vorteil, das dieser Knoten gut fixiert ist, aber auch leicht gelöst und dann entlang der Waage verschoben werden kann

Zum Anbringen wird der Tracer an der gewünschten Position mit der Schlaufenseite hinter den Waageschenkel gehalten. Das Knotenende wird über den Waageschenkel durch die Schlaufe gefädelt, herumgeschlagen und ein zweites Mal durchgefädelt.

Wenn die gesamte Länge durchgezogen ist kann die ganze Sache am Knotenende leicht zugezogen werden. Die Schlaufe wird nun in Position gebracht und straff zugezogen.


Rutschknoten

Running Knot.png

Der letzte Knoten, der hier gelernt werden muss, ist der Rutschknoten, der benutzt wir, um die Waage am Drachen zu befestigen.Es wurden bereits viele Methoden entwickelt, um Waageschnüre am Drachen zu befestigen; man die Schnur um den Stabverbinder herum anbringen, um den Stab herum, unter oder über der Befestigung, vielleicht auch mit einem Stopper, unter Verwendung eines Knoten, oder ohne Knoten, oder einfach so, wie Du die Waage befestigen möchtest. Ich habe eine Technik von Tim Benson übernommen, der einen Stopper mit Sekundenkleber direkt unter dem Verbinder befestigt. Die Waageschnur wird direkt zwischen Verbinder und Stopper befestigt. Wenn der Verbinder ein wenig hochgeschoben wird ist das Herstellen und Fixieren des Knoten einfacher. Der Verbinder kann dann heruntergeschoben werden und die Verbindung ist fertig.

Der hier angewandte Knoten ist ein Rutschknoten mit Schmelzperlen am Leinenende, die ein Durchrutschen durch den Knoten verhindern sollen. Das freie Ende wird um den Stab herumgeführt und um den Schenkel herum. Nun das freie Ende durch die entstandene Schlaufe ziehen. Jetzt wird der Knoten am freien Ende zusammengezogen bis die Schmelzperle am Knoten sitzt. Abschließend wird am Schenkel gezogen, so dass der Knoten an den Stab rutscht.


© Copyright 1998-2006 Andy Wardley. All Rights Reserved.