Drall

Aus DraWi
Version vom 18. März 2009, 09:12 Uhr von Silversurfer (Diskussion | Beiträge) (Winder: Link angepasst)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Definition (von wikipedia)

Als Drall (als technisches Fachwort aus dem niederdeutschen drillen, ‚drehen‘, ‚herumdrehen‘ gebildet) bezeichnet man die Verdrehung von Garn und Zwirn, Stangen und Drähten.

Drall in Drachenleinen

Leinen mit einem starken Drall haben eine geringere Bruchlast, da die Fasern nicht mehr gleichmäßig belastet werden. Ein Drall führt auch zu einer zusätzlichen Rauheit der Leine, was besonders bei Lenkdrachen von Nachteil ist, da sich die Leinen ineinander verhaken und Lenkmanöver erschweren.

Vermeidung von Drall

Zur Vermeidung von Drall in der oder den Flugschnüren gibt es verschiedene Ansätze und Hilfsmittel.

  • Beim Drachen steigen, die Flugschnur ebenso abwickeln, wie man sie aufgewickelt hat, bzw. wieder so aufwickeln wie man sie abgewickelt hat.
  • Für Lenkdrachenschnüre verwendet man Winder um die Schnüre aufzuwickeln.
  • Für Einleinerschnüre verwendet man am Besten eine große Spule.
  • Zur Vermeidung von Drall in langen Waageleinen zum Beispiel beim Edo bietet sich eine Hexenleiter an.


Spulen

Um eine Leine drallfrei auf eine Spule zu wickeln darf die Leine nicht seitlich aufgewickelt werden. Man sollte stehts die Spule wie ein Rad drehen.

Ist die Leine drallfrei auf die Spule aufgewickelt kann man sie auch seitlich von der Spule ziehen. Dabei entsteht ein Drall. Wickelt man die Leine über die gleiche Seite wieder auf ist die Leine wieder drallfrei. Diese Methode wird häufig bei Kampfdrachen oder synergetischen Drachen verwendet.

Winder

Üblicherweise werden die Flugleinen von Lenkdrachen paarweise in einer Acht auf den Winder aufgewickelt. Dadurch sind die Leinen drallfrei auf dem Winder. Beim abwickeln werden die Leinen einfach von dem Winder gezogen. Wickelt man die Leine ohne Acht auf den Winder auf entsteht ein Drall, der beim Abwickeln wieder entdrallt wird.

Schnüre entdrallen

Um den Drall aus einer Flugschnur zu entfernen, hängt man mehrere Wirbelkarabiner hintereinander und läßt die gesamte Flugschnur von einem zugstarken Standdrachen ziehen. Durch die Wirbelkarabiner entdrillt sich die Flugschnur. Danach ohne Drall aufwickeln.