Zweipunktlandung

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zweipunktlandung, auch Snap Landing genannt, ist eine Landung auf beiden Flügelspitzen.

Dabei wird unterschieden zwischen der Landung nach dem Horizontalflug und dem Diagonal- oder Senkrechtflug.

aus Horizontalflug
Drachen an den Windfensterrand fliegen, dort mit einem Snap Stall senkrecht aufrichten, dabei etwas nach vorn gehen und den Drachen sanft auf beide Flügelspitzen abstellen.
Die Zweipunktlandung kann an jeder Stelle des Windfensters gemacht werden. Je näher man sie jedoch zur Windfenstermitte hin macht, umso beherzter muss man den Snap Stall auslösen und z.T. mit Laufarbeit nach vorn gehen.
aus Diagonal- oder Senkrechtflug
Drachen senkrecht, oder diagonal zum Boden fliegen
knapp über dem Boden mit einem Snap Stall den Drachen senkrecht aufstellen – durch gleichzeitiges Vorgehen auf beide Flügelspitzen landen.
Bei der Zweipunktlandung aus Senkrecht- oder Diagonalflug muss der Snap Stall, je nachdem an welcher Stelle des Windfensters der Drachen gelandet werden soll, noch intensiver und schneller erfolgen, als beim Horizontalflug. Der Drachen muss ja nicht nur um 90°, sondern um 135°, bzw. 180° gedreht werden. Der Strömungsabriss (Stall) kann durch einen Ausfallschritt unterstützt werden.


Siehe auch Belly Landing, Spike, Spin Landing