Raupe

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
? Dieser Artikel wurde auf den Seiten der DraWi Qualitätssicherung als Stub eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!

Folgendes muss noch verbessert werden: Der Artikel ist zu kurz! Recherechen und eine Erweitertung des Artikels wären sehr wünschenswert.


Raupe
Datei:Gestänge
Gestänge eines <Drachenname>

Hier bitte zunächst eine kurze und prägnante Beschreibung des Drachen.

Geschichte

Diese Raupe wurde 2006 (?) von Sonja Conti nach dem Vorbild des Kinetic-Kite entwickelt.


Sonia schreibt zur Entstehungsgeschichte:

Wir hatten unlängst (unter der Anleitung von Eckhard Brandt) schöne Schmetterlinge gebaut, über 4m breit und von der Natur abgeschaut. Es ging nicht lange, da hatte ich die Idee, man könne doch zu den Schmetterlingen auch noch eine Raupe bauen. Bildmaterial findet sich ja viel im Internet und manche Raupen sehen wirklich atemberaubend toll aus.

Aber wie ausführen... es sollte doch etwas Besonderes werden...gab es da nicht einen Drachen, der sich bewegt...wer hat’s erfunden... diesmal nicht „die Schweizer“...sondern die Japaner, in Form des sog. Kinetic Kite. Daraus ließe sich sicher etwas machen, in die Länge ziehen zum Beispiel.

Da habe ich einfach drauf los gebaut...

Zuerst habe ich mich mit dem anatomischen Aufbau einer Raupe befasst. Eine grobe Skizze der Einzelteile wurde erstellt. Eine mir gefallende Raupe war bald gefunden und das Design auf die Skizze übertragen. Anschließend habe ich Kartonschablonen angefertigt und schwarzen Stoff zugeschnitten. Direkt auf den Stoff habe ich das Muster der Raupe gezeichnet und das Ganze appliziert, zusammengenäht, gesäumt. Bei der Detaillösung der Mittelstabführung hat mir Frido Anders geholfen. Bald war das ganze Teil beieinander und einige Waagepunkte angebracht. Ab auf die Wiese, und die optimalen Waagepunkte waren schnell gefunden. Ich war mir bis zu Schluss nicht sicher, ob dieser Drachen so fliegen würde, wie ich es mir vorstellte. Er tat es...und es tat gut.

In einem Workshop hat dann der Drachenclub Schaffhauser mehrere dieser faszinierenden, sich bewegenden Drachen gebaut.

Varianten

Hier können kurz Varianten des Drachen genannt oder beschrieben werden. Sinnvoll sind z.B. Aufzählung der Varianten:

  • Variante 1
  • Variante 2

Aufbau

In diesem Abschnitt bitte den grundsätzlichen Aufbau des Drachen beschreiben. Bitte keine Bauanleitung oder Baubeschreibung. Hier soll vielmehr dem Leser ein Überblick über die charakteristischen Konstruktionsmerkmale des Drachen gegeben werden. (Was ist typisch für den Drachen, woran kann z.B. ein Laie den Drachen erkennen.)

Flugverhalten

In diesem Abschnitt soll dem Leser eine möglichst gute Übersicht über die charakteristischen Flugeigenschaften des Drachen vermittelt werden.

Bilder

Falls vorhanden, können hier Ausführungsbeispiele als Bildergalerie gezeigt werden.

Video

Technische Daten

Nur wenn hier kein Drachentyp sondern eine konkrete Ausführung eines Drachen beschrieben wird, können mit dieser Tabelle einige technische Daten aufgelistet werden.

Spannweite ??? cm
Standhöhe ??? cm
Gewicht ??? g
Segelmaterial Spinakernylon, Tafettanylon, Baumwolle
Gestänge ??? GFK,CFK,Bambus,Holz,Ramin
Windbereich ??? BFT
Leinenstärke ??? daN

Bauplan

Siehe auch

Falls hilfreich, kann hier auf andere Seiten innerhalb von DraWi verlinkt werden.

Web Links