Papillon (Bauplan)

Aus DraWi
(Weitergeleitet von Papillon)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Bauplan steht zur privaten Benutzung frei zur Verfügung. Jegliche kommerzielle Nutzung oder Verwendung in anderen Medien und Internetseiten bedarf der besonderen Erlaubnis des Autors.

Die Erlaubnis zur Veröffentlichung im DrachenWiki liegt vor.


Der Papillon ist ein Drachen der als Ein-, Zwei- oder Vierleiner geflogen werden kann und von Didier Ferment (Frankreich) erfunden wurde.
Durch seine sehr ausgeklügelte Waage macht er als Einleiner bei wenig Wind sehr viel Spaß.

Papillon2.jpg

Der Papillon kann man als Vierleiner oder als Einleiner (Kampfdrachen) fliegen. Das Design ist sehr einfach und selbst nachbauen ist auch ganz einfach. Nichts destotrotz, die Konzeption und Entwicklung waren schwierig haben sehr lange gedauert. Die Kampfdrachenversion fliegt schon bei ganz wenig Wind hinab biszu gar keinem Wind. Dann sind auch 360° Flüge und Tricks kein Problem.

Papillon plan1.gif

  • Stab a-l und e-k sind aus einem 2m langen 4mm CFK Stab
  • Stab f-g sind aus einem 104 cm langen 3mm CFG Stab
  • Der Winkel des Segels an den Spitzen a-o-k und e-o-l ist 90°,
  • sail fobs : a-o = e-o = l-o = k-o = 98cm,
  • An der Stabenden a, e, l, k : Eine 3mm Nocke um das Segel zu spannen
  • Waage b-o = d-o = h-o = j-o = 59cm,
  • Waage f-o = g-o = 52cm,
  • Winkel : a-o-f = f-o-k = e-o-g = g-o-l = 45°,
  • Waage b-c = c-d = h-i = i-j = 40,5 cm
  • An Punkt c und i ist die Waage mit Hilfe eines doppelten Buchtknotens oder eines Knopfes fixiert.
  • Waage c-i = 74 cm,
  • Nachdem die 5 Waagepunkte fixiert sind sollte der Drachen eine Wölbung von 14 cm haben.
  • Die 120 cm lange Waageschnur c-m-o-i gleitet (am Punkt o) durch einen glatten Metallring. Die Flugschnur wird an Punkt m befestigt: c-m = about 46 cm
  • Das Ziehen den der Leine wirkt mehr auf der hintere Ende des Drachens, daß dadurch stärker gebogen wird als der vordere Teil.


  • Tipps, damit der Drachen geradeaus fliegt:
    • Die rechte und die linke Segelhälfte müssen symetrisch sein.
    • Die beiden langen Streben müssen exakt gleich lang sein.
    • Der Schwerpunkt des Drachen sollte sich nach fertigen Aufbau genau in der Mitte befinden.


Papillon plan2.gif


Wie lenke ich einen "Papillon"

Dieser Papillon wird sich mit der dynamischen Waage wie ein Kampfdrachen verhalten. Kampfdrachen sind ausgeklügelte Drachen die man trotz einer Leine in jede belibige Richtung fliegen kann.

Um mit dem Papollon eine Drehung um die eigene Achse zu fliegen gibt man viel Leine, sogleich wird der Drachen sich von dir weg in eine Kreisbewegung begeben. Zeigt der Drachen nun in die gewünschte Richtung, stark an der Leine ziehen. Dann wird der Drachen seine Kreisbewegung beenden und in die vorgegebene Richtung fliegen. Wenn der Drachen Richtung Boden abtaucht, dann sollte man nicht an der Leine ziehen sondern lieber sacht Leine geben. Der Drachen wird sich dann sanft in eine Kreisbewegung gehen. Wenn er sie vollendet hat kann man an der Leine ziehen und der Drachen wird wieder Richtung Himmel fliegen. Noch ein kleiner Tipp zum Schluß. Wenn du schon ein wenig besser fleigen kannst, dann ziehe kurz und kräftig an der Leine. Dann wird der Drachen auf der Stelle drehen oder seine Kreisbewegung schneller ausführen. Je nachdem in welcher Position der Drachen sich gerade befindet

Papillon plan3.gif

Links