Hargrave

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moderner Nachbau eines zweizelligen Hargrave Drachens

Als Hargrave Drachen werden eine Reihe von Kastendrachen bezeichnet, die auf das Konstruktionsprinzip von Lawrence Hargrave zurück gehen.

Geschichte

Entwickelt wurde der Drachen von Larwence Hargrave der in England geboren war und im Alter von 6 Jahren mit den Eltern nach Australien auswanderte. Dort experementierte Hargrave mit Drachen und Antrieben für Flugzeuge. Siehe auch DraMa 1996-1.

Varianten

Hargrave experimentierte mit einer verschiedenen Anzahl von Zellen, die er auch unterschiedlich anordnete. Wobei die Zellen selbst meist sehr ähnlich konstruiert waren. So baute er Kastendrachen mit ein, zwei und drei Zellen. Eine seiner beachtenswerteren Konstruktionen war ein einzelliger Kastendrachen, dessen horizontale Segelflächen ein S-Schlagprofil aufwiesen und damit einen wichtigen Schritt hin zum bemannten Motorflug darstelle. Seine finale Variante war jedoch der zweizellige Kastendrachen mit hintereinander angeordneten Zellen.

Der Drachen wurde zum Liften von Menschen verwendet. Besonderheit: die Segel haben Tragflächenprofile.

Aufbau

(Dieser Abschnitt muß noch ergänzt werden.)

Flugeigenschaften

(Dieser Abschnitt muß noch ergänzt werden.)

In frischem Wind können Hargrave Drachen sehr starke Zugkräfte entwickeln. Große Modelle können von einer Person nicht mehr gehalten werden und sollten sinnvollerweise an einem Bodenanker befestigt werden.

Technische Daten / Originalabmessungen

Spannweite 270 cm
Länge 240 cm
Höhe 75 cm
Segelfläche 8,64 m²
Segelmaterial Baumwolle
Gestänge Fichtenholz
Windbereich

Bilder

Bauplan

Weblinks