Edo

Aus DraWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Edo Drachen werden japanische Drachen bezeichnet, die aus der Region Edo (heute Tokyo) stammen.

Geschichte

Während der Edo Periode (1603-1867), in der das Machtzentrum Japans in der Stadt Edo lag, erfreute sich Japans Bevölkerung, nach vielen inländischen Kriegen, einer relativ langen Phase des Friedens. In dieser Zeit wurde die Infrastruktur des Landes stark ausgebaut und der inländische Handel blühte auf.

Der damit verbundene gesellschaftliche und kulturelle Einfluss Edos sorgte auch dafür, daß sich die Drachenformen aus der Region über das ganze Land verbreiteten und vielerorts adaptiert wurden.

Drachentypen

Es gibt mehrere Drachentypen, die in der Region Edo entstanden sind. Die bekanntesten sind der Edo Kaku-Dako, der Yakko-Dako, der Tombi-Dako und der Koma-Dako.

Edo Drachen heute

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte die Drachenkultur in Japan erst wieder in den 1960er Jahren auf. Durch die internationalen Drachenfeste wurde vor allem der Edo Kaku-Dako auch im Westen bekannt und erfreut sich heutzutage einer zunehmenden Beliebtheit. Die anderen traditionellen Drachentypen aus der Edo Region sind mittlerweile eher in den Hintergrund getreten, so daß der Edo Kaku-Dako oft vereinfachend als Edo bezeichnet wird.

Siehe auch