Bestabter Vierleiner

Aus DraWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition

Ein Bestabter Vierleiner ist ein Lenkdrachen mit Gestänge der über vier Leinen vom Piloten gesteuert wird. Die Steuerung erfolgt in der Regel über zwei Handgriffe (Handles) von deren Enden jeweils eine Leine zum Drachen läuft.


Flugeigenschaften

Die vier Steuerleinen ermöglichen grundsätzlich einen sehr exakten und genauen Flug des Drachens, da der Pilot das Drachensegel im Flug optimal in den Wind stellen kann. Der Drachen kann mitten im Flug gestoppt werden, an dieser Stelle ganz nach Belieben schweben bleiben oder so wie er ist in die entgegengesetzte Richtung weiterfliegen. Drehungen lassen sich auf der Stelle und ohne Höhenverlust fliegen (Propeller Spin). Landungen gelingen bei jeder Windgeschwindigkeit problemlos und punktgenau. Die Fluggeschwindigkeit des Drachens kann der Pilot über die Steuergriffe jederzeit direkt einstellen. Neben den normalen Manövern lassen sich auch eine Reihe von Tricks fliegen. Art und Anzahl der Tricks sind sehr stark von der genauen Konstruktion abhängig. Grundsätzlich eigenen sich verwindungssteifere Drachen besser für den Trickflug als seitenflexible Konstruktionen, die meistens Schwebetricks besser unterstützen.

Historie

Bestabte Vierleiner wurden erstmals Ende der 1980er Jahre von den Hadzicki-Brüdern in den USA entwickelt, in dieser speziellen Form patentiert (US 4892272) und unter der Firma Revolution vertrieben. Die Form dieses Ur-Vierleiners hat bis heute einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Vierleinern behalten und viele Weiterentwicklungen bauen auf dessen Konstruktionsprinzipien auf oder sind ihm zumindest angelehnt. Einige Entwicklungen lassen das Rev-Design aber auch weit hinter sich. Insbesondere im US-Amerikanischen Raum wirkte das Patent wie eine Entwicklungsbremse, so dass Vierleiner von der rasanten Entwicklung der Zweileiner weitgehend abgekoppelt wurden. Zwar gab es auch den USA vereinzelte Weiterentwicklungen (z.B. Solution, Spirit, Synergy Deca), allerdings blieben dieser eher Nischenprodukte mit speziellen Flugeigenschaften oder konnten sich gegen Revolution nicht durchsetzen. Dagegen begann in Europa bereits Mitte der 1990er Jahre stetige Weiterentwicklung vierleiniger Drachen und mit teilweise neuen Konstruktionsprinzipien (z.B. Kamikaze Butterfly, Quattro Spin). Zum Ende der 2000er Jahre wurden insbesondere in Europa eine Vielzahl neuer Vierleinertypen entwickelt und im Zuge des Auslaufens des Rev-Patents auch in größeren Serien hergestellt (z.B. Airbow, Advance, Dropkick, Mosquito).

1988 Revolution

1999 Kamikaze Butterfly

2003 Airbow

2005 Advance, Hakuna, Knockout

2007 Drop Kick, Mosquito

2008 Bat Cat (Advance)

Umfangreiche Webseite zur Historie

Modelle

Alle im Drachenwiki beschriebenen bestabten Vierleiner findest du in der Kategorie:Bestabter Vierleiner.