Aerocurve

Aus DraWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LAerocurve1.jpg
LAerocurve2.jpg
LAerocurve3.jpg

Der Aerocurve wurde von Charles H. Lamson 1901 patentiert. Heutzutage wird der Drachen nur sehr selten nach gebaut, was an der schwierigen Durchführung der Arbeit liegt.

Geschichte

Charles H. Lamson war in Portland (USA) damit beschäftigt, Drachen für die Meteorologie zu bauen. Auch Modelle als Menlifter hatte Lamson entwickelt. Am 26 August 1889 wurde ein Aerocuve mit 3,4 Meter Spannweite und 3,55 Meter Länge, 12124 Fuß über NN hochgelassen.

Varianten

Hier können kurz Varianten des Drachen genannt oder beschrieben werden. Sinnvoll sind z.B. Aufzählung der Varianten:

  • Variante 1
  • Variante 2

Aufbau

In diesem Abschnitt bitte den grundsätzlichen Aufbau des Drachen beschreiben. Bitte keine Bauanleitung oder Baubeschreibung. Hier soll vielmehr dem Leser ein Überblick über die charakteristischen Konstruktionsmerkmale des Drachen gegeben werden. (Was ist typisch für den Drachen, woran kann z.B. ein Laie den Drachen erkennen.)

Flugverhalten

In diesem Abschnitt soll dem Leser eine möglichst gute Übersicht über die charakteristischen Flugeigenschaften des Drachen vermittelt werden.

Bilder

Falls vorhanden, können hier Ausführungsbeispiele als Bildergalerie gezeigt werden.

Technische Daten

Nur wenn hier kein Drachentyp sondern eine konkrete Ausführung eines Drachen beschrieben wird, können mit dieser Tabelle einige technische Daten aufgelistet werden.

Spannweite ??? cm
Standhöhe ??? cm
Gewicht ??? g
Segelmaterial Spinakernylon, Tafettanylon, Baumwolle
Gestänge ??? GFK,CFK,Bambus,Fichtenholz,Ramin
Windbereich ??? BFT
Leinenstärke ??? daN

Bauplan

Hier bitte keine Bauanleitung oder Baubeschreibung, sondern nur Links darauf. Für Baupläne bitte einen eigenen Artikel mit dem Namen "<Drachenname> (Bauplan)" verfassen und dann hier verlinken!

Siehe auch

United States Patent 0666427


Web Links